Wandelanleihen - Das Allwetter-Investment 

Wandelanleihen haben Aktien und Renten im ersten Halbjahr klar abgehängt. Das liegt an ihrer besonderen Ausstattung, sagen Marc-Alexander Knieß und Stefan Schauer, Senior Portfolio Manager bei Lupus alpha. 

Wandelanleihen ziehen das Interesse der Investoren vermehrt auf sich – und das zu Recht, denn sie lassen mit ihren besonderen Qualitäten aufmerken. Im ersten Halbjahr haben die Papiere gezeigt, was in ihnen steckt: Bei steigender Nervosität an den Märkten haben sie souverän ihre Stärken ausgespielt und die erste Jahreshälfte mit einem Plus von 1,99% abgeschlossen.

Zum Vergleich: Globale Investment Grade Anleihen gaben 1,21% nach, High Yield Papiere 3,16%, und Aktien gewannen gemessen am MSCI World Index 0,25% (alle Euro-währungsgesichert).

Entwicklung im 1. Halbjahr 2018

Performancevergleich: Wandelanleihen schlagen Aktien und Renten

Stand: 30.06.2018. Quelle: Lupus alpha, Bloomberg

Aktien: MSCI World 100% hedged EUR (MXWOHEUR Index), Wandelanleihen: UBS Thomson Reuters Global hedged Convertible Bond Index EUR (UCBIFX13 Index), IG Anleihen: Barclays Global-Aggregate Total Return Index Value Hedged EUR (LEGATREH Index), HY Anleihen: Barclays High Yield Total Return Index Value hedged EUR (LG30TREH Index)

 

Aktien und Renten in einem Papier

Wandelanleihen kombinieren die Eigenschaften von Aktien und Anleihen und passen sich somit gewissermaßen automatisch dem aktuellen Marktgeschehen an: Dank ihres asymmetrischen Risikoprofils partizipieren sie stärker an positiven Aktienmärkten als sie bei schwachen Märkten verlieren – vorausgesetzt, das Portfolio ist entsprechend gut austariert

Dass sich Wandelanleihen zuletzt sogar in einem Marktumfeld glänzend präsentiert haben, in dem Aktien und Renten zugleich nachgaben, liegt an der deutlich gestiegenen Volatilität: Das Wandlungsrecht der Papiere gleicht einer eingebauten Kaufoption. Und deren Wert steigt bei steigender Volatilität.

Die Chancen wachstumsstarker Unternehmen nutzen

Wandelanleihen stellen mit ihrer speziellen Ausstattung eine eigene Anlageklasse dar, die mit anderen Anleihekategorien nur wenig korreliert ist. Dazu trägt bei, dass sie es ermöglichen, in Wertpapiere vieler Aktiengesellschaften zu investieren, die keine klassischen Unternehmensanleihen begeben. 

Gleichzeitig dienen sie als Instrument wachstumsstarker Small- und Mid-Cap-Unternehmen. Das ermöglicht Investoren ein Engagement in diesem Segment mit begrenztem Risiko – sie bekommen Wachstum im Fixed Income Mantel.

Im Management unseres Lupus alpha Global Convertible Bonds und unserers Lupus alpha Sustainable Convertible Bonds  hilft es deshalb, unsere Kompetenz in Wandelanleihen mit unserer traditionellen Stärke im Bereich Small- und Mid-Caps zu kombinieren.

Lupus alpha Global Convertible Bonds

Wertentwicklung

Wertentwicklung seit 01.07.2014: +1.75 %
Stand: 31.07.2014
  • 1 Quelle: Lupus alpha; Bruttowertentwicklung (BVI-Methode): Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung) und geht von einer Wiederanlage eventueller Ausschüttungen aus. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotkosten sind nicht berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben entsprechen alle dargestellten Wertentwicklungen der Bruttowertentwicklung. Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  •  
  • 2 Quelle: Lupus alpha; Die Nettowertentwicklung geht von einer Modellrechnung mit einem investierten Betrag von EUR 1.000,--, dem maximalen Ausgabeaufschlag sowie einem Rücknahmeabschlag (siehe Stammdaten) aus. Sie berücksichtigt keine individuellen Kosten des Anlegers, wie bspw. eine Depotführungsgebühr. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.) Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

In Wandelanleihen immer nur global investieren

Wir sind davon überzeugt, dass sich allein mit aktivem Management die Vorteile von Wandelanleihen ausschöpfen lassen. Nur so kann das Portfolio zu jedem Zeitpunkt das asymmetrische Risikoprofil der Anlageklasse bestmöglich abbilden.

Zudem verfolgen wir einen globalen Ansatz, der die hierfür notwendige Flexibilität gibt. Auch das Spektrum der Bonitäten lässt sich global besser abbilden. Damit das Währungsrisiko in einem solchen Portfolio keine zu große Rolle spielt, ist eine Absicherung in Euro Pflicht.

Marktschwankungen weiterhin wahrscheinlich

Zum weiteren Ausblick: Wir gehen davon aus, dass die Volatilität nachhaltig an die Märkte zurückgekehrt ist und wir in den wichtigsten Assetklassen auch in den kommenden Monaten zumindest temporär stärkere Schwankungen sehen sollten.

Hieraus ergeben sich sowohl für Wandelanleihen als auch für einen aktiv gemanagten Fonds attraktive Chancen.

Interview mit Marc-Alexander Knieß zu Thema Wandelanleihen

 

Marc-Alexander Knieß im Interview mit Andreas Franik auf dem Vermögenstag der V-Bank in München.

Oops, an error occurred! Code: 201812120206038fc91ee7