Lipper Fund Awards 2019 – Lupus alpha mehrfach ausgezeichnet

 

Die internationale Rating-Agentur Refinitiv (vormals Thomson Reuters Lipper) hat bei den Lipper Fund Awards 2019 drei Nebenwertefonds von Lupus alpha ausgezeichnet; ein Beleg für die Expertise des Frankfurter Asset Managers bei europäischen Small & Mid Cap-Aktien.

 

Dem Micro-Cap-Fonds von Peter Conzatti gelang in der Kategorie „Equity Europe Small & Mid Cap“ unter 86 Fonds im Dreijahresvergleich der Sprung auf Platz 1. Auch die Anleger können sich freuen: Seit Start im Juni 2005 erzielte der Lupus alpha Micro Champions CAV eine jährliche Rendite von 7,6 Prozent und übertraf damit seinen Vergleichsindex um 1,9 Prozentpunkte pro Jahr (Stand Febr. 2019)

 

„Mein Investitionsschwerpunkt sind Firmen mit einer Marktkapitalisierung zwischen zehn und 150 Millionen Euro. Sie machen zwar mehr als die Hälfte aller börsennotierten Unternehmen in Europa aus, tauchen aber meist nicht auf dem Radarschirm großer Investoren auf“, erklärt Peter C. Conzatti den Anlageschwerpunkt seines Fonds, den er vor über 13 Jahren bei Lupus alpha aus der Taufe gehoben hat.

 

 

Die Qualität der Lupus alpha-Nebenwertefonds spiegelt sich in weiteren Auszeichnungen wider. So wurde ebenfalls der Deutschland-Fonds von Björn Glück, der Lupus alpha Smaller German Champions A, im 5 und 10-Jahresvergleich prämiert ebenso wie der Euroland-Aktienfonds von Marcus Ratz, Lupus alpha Smaller Euro Champions A, über 5 Jahre.

 

Damit honoriert Refinitiv die kontinuierlich guten Leistungen der Lupus alpha Manager. Die Voraussetzungen für diesen Erfolg sind konsequentes Stock Picking, aktives Asset Management aus Überzeugung und Leidenschaft und das besondere Know-how unseres erfahrenen 9-köpfigen Small & Mid Cap-Teams.

 

Mehr Informationen zu den Gewinnerfonds 

 

Institutionelle Anleger

 

 

Vertriebspartner

 

 

Privatanleger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter C. Conzatti