Fonds im Fokus


Aktienerträge trotz unsicherer Märkte

 

Das Aktienjahr hat einen ordentlichen Start hingelegt, doch die Verunsicherung bleibt: der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa ist nach wie vor ungelöst, Chinas Wirtschaft auf der Kippe und der Brexit am Rande eines Chaos. Eine Möglichkeit, bei europäischen Nebenwerten mit begrenztem Risiko dennoch weiter engagiert zu sein, bietet die defensive Aktienstrategie des Lupus alpha All Opportunities Fund – einer seit über 10 Jahren bewährten Long-Short-Strategie.

 

Mit defensiver Aktienstrategie flexibel agieren

Long-Short-Aktienstrategien wie der Lupus alpha All Opportunities Fund können in steigenden wie auch in fallenden Märkten flexibel agieren und von einer Vielzahl sich ergebender Möglichkeiten profitieren – unabhängig von der Gesamtmarktentwicklung oder einer Benchmark. Die Strategie von Lupus alpha eröffnet Anlegern damit das Potenzial europäischer Nebenwerte, ohne sie dem kompletten Risiko einer Aktienanlage auszusetzen. Durch eine Kombination verschiedener Einzelstrategien bzw. Strategiebausteine kann das Portfolio-Management dabei auch Ideen umsetzen, die im Rahmen einer klassischen Long Only-Strategie nicht umsetzbar wären.

Aktienüber- bzw. -unterbewertungen können durch Pair Trades oder opportunistische Long- und Short-Positionen gewinnbringend ausgenutzt werden. Zusätzlich wird in besondere Ereignisse oder Situationen, sog. „Special Situations“ investiert, wie zum Beispiel Spin-offs, Dividendenstrategien oder auch IPOs. Im Bedarfsfall kann das Portfolio bei aufkommenden Marktturbulenzen gegen fallende Kurse abgesichert oder die Aktienexponierung reduziert werden. Insgesamt weist die Strategie langfristig ein Marktbeta von weniger als 30 Prozent auf. Jede einzelne Investmentidee wird separat anhand ihres Chance-Risiko-Verhältnisses analysiert und nur bei besonders zuversichtlicher Beurteilung umgesetzt.

 

Grafik: Long-Short Exposure im Zeitverlauf

 

Quelle: Lupus alpha, eigene Berechnung; Stand: 28.02.2019


Die Strategie des Lupus alpha All Opportunities Fund eignet sich insbesondere für Anleger, die flexibel von den Chancen der Small & Mid Caps profitieren möchten und dabei eine defensivere und anpassungsfähigere Strategie (Low Beta-Ansatz) suchen.

 

Teamkompetenz

Die Low Beta-Strategie des Lupus alpha All Opportunities Fund nutzt die gesamte spezialisierte Expertise von Lupus alpha im Small & Mid Cap-Segment:

 

  • großes europäisches Small & Mid Cap-Team mit 9 Spezialisten
  • langjährige Erfahrung und ausgezeichneter Track Record
  • breites Universum an Titeln/Unternehmen, die beobachtet werden
  • Detailkenntnis aus rund 1.000 Kontakten zu Unternehmen pro Jahr

„Dank einer gezielten Kombination von Long- und Short-Investments mit geringerer Schwankungsbreite von den Alpha-Chancen von europäischen Nebenwerten partizipieren.“

 



Fondsdetails und Informationen zur Wertentwicklung des Lupus alpha All Opportunities Fund erhalten Sie hier.


 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Ziele. Wir erarbeiten mit Ihnen einen passgenauen Zugang zu dieser attraktiven Anlageklasse. Für weitere Informationen oder persönliche Gespräche steht Ihnen unser erfahrenes Clients & Markets-Team jederzeit zur Verfügung: Tel. +49 69 365058-7000.

 

Neue Anteilklassen per 29. April 2019

 

Lupus alpha All Opportunities Fund A

Management Fee 1,8%, Performance-Fee 20%, keine Mindestanlagesumme

 

Lupus alpha All Opportunities Fund C (vormals B)

Management Fee 1,0%, Performance-Fee 20%, Mindestanlagesumme EUR 500.000

 

Portfolio Manager

 

 

Franz Führer, Portfolio Management Small & Mid Caps Europa

Franz Führer ist seit über 15 Jahren im Portfolio Management bei Lupus alpha tätig und als Spezialist in Small & Mid Caps Europa verantwortlich für das strategische Management des Lupus alpha All Opportunities sowie des Lupus alpha Smaller Euro Champions. 2001 begann er seine berufliche Laufbahn nach dem Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre bei Lupus alpha. Investmenterfahrungen sammelte er bereits während seines Studiums bei der HypoVereinsbank und im Portfolio Management bei der INVESCO Asset Management Deutschland.