Roadshow


Rückblick Lupus alpha Investment-Frühstück

 

Über 100 Teilnehmer in zehn Städten waren bei der Lupus alpha-Roadshow „Wandelanleihen – gut gerüstet mit dem Allwetter-Investment“ dabei. Neben den Vorträgen mit unseren Portfolio Managern gab es auch genug Raum für Fragen und den direkten Austausch mit unseren Wandelanleihen-Experten. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie noch einmal zusammengestellt.

 

Welche Unternehmen emittieren Wandelanleihen?

 

Es emittieren vor allem Unternehmen, für die eine niedrigere Zinsbelastung als bei einer klassischen Unternehmensanleihe relevant ist, also Wachstumstitel. Hinzu kommt die Möglichkeit der Umbuchung von Fremd- zu Eigenkapital, wenn es zu einer Wandlung kommen sollte.

 

Reichen drei Portfolio-Manager um ein globales Wandelanleihen-Portfolio zu managen? Und ist Lupus alpha nicht in erster Linie auf europäische Small & Mid Cap-Aktien fokussiert – wie geht da globales Fondsmanagement?

 

Wir haben Zugang zu allen relevanten Infosystemen und Datenbanken. Zusätzlich nutzen wir ein eigens entwickeltes Analysetool. Des Weiteren verfügen wir über eine Art „Verlängerte Werkbänke“.  Damit verfügen wir über ein globales Wandelanleihen-Netzwerk inkl. Desk-Analysten zur Analyse und Vertiefung von Wandelanleihen-Spezifika. Essentiell wichtig sind unsere regelmäßigen Besuche bei Unternehmen und Konferenzen unter Wandelanleihen-Aspekten in Europa, USA und Asien. Und gemeinsam mit unseren Small & Mid Cap-Aktienkollegen können wir viele Synergien nutzen, da deren Unternehmen ebenfalls im globalen Wettbewerb stehen.

 

Warum Währungsabsicherung, die kostet doch aktuell so viel Geld im Euro/US-Dollar?

 

Ohne FX-Absicherung haben wir eine sehr starke Abhängigkeit der Wertentwicklung von FX-Schwankungen, vor allem im EUR/USD. Dadurch würden die Vorteile der Asset-Klasse (die Konvexität) in den Hintergrund treten und die Volatilität des Fonds um ca. 1,5 bis 2 Punkte über die Zeit steigen.

 

Bis zu welchem Volumen lässt sich die Lupus alpha Wandelanleihen-Strategie umsetzen?

 

Unser Fokus liegt auf attraktiven Wandelanleihen von Wachstumsunternehmen. Problemlos lässt sich diese Strategie, wie wir sie aktuell praktizieren, bis zu einem Volumen von etwa 1 Mrd. EUR umsetzen.

 

Was unterscheidet den Lupus alpha Wandelanleihen-Investmentansatz von anderen Anbietern?

 

Unser Fokus liegt klar auf Konvexität und Qualität. Wir investieren ausschließlich in Wandelanleihen („pure Play“). Somit schließen wir ganz bewusst Derivate, Overlay-Strategien und Syntheten aus. Unser Ansatz beinhaltet auch, keine Aktien-Wandlung vorzunehmen. Der Fokus liegt auf Wachstumstiteln mit besonders hohem Potenzial hinsichtlich der zugrundeliegenden Aktien („Wachstumsaktien im Anleihemantel“).

 

Wandelanleihen – kann man da nicht auch einfach in ein 50/50 Portfolio aus Aktien und Bonds investieren?

 

Nein, dadurch würden die zusätzlichen Ertragsquellen wie Schutzklauseln (M&A, Dividenden) verloren gehen. Es bliebe das Timing-Problem (Wandelanleihen mit Konvexität und „Bondfloor“ bei schwachen Aktienmärkten). Zusätzlich kann so der erhebliche Diversifikationseffekt genutzt werden, da die Emittenten von Wandelanleihen regelmäßig nicht die Schwergewichte aus den bekannten Aktienindizes sind.

 

Wie steht es mit der Liquidität von Wandelanleihen, gerade in Phasen erhöhten Marktstresses?

 

Im Wandelanleihen-Markt besteht eine vielfach höhere Liquidität im Vergleich zum „Straight Bond“-Markt. Da Notenbanken im Rahmen der Quantitative Easing-Maßnahmen keine Wandelanleihen gekauft haben und sich die Counterparts und Händler ein Stück weit über die Aktienkomponente absichern können.

 

Was ist die Performance-Erwartung für das laufende Jahr?

 

Wir wollen zu etwa 2/3 an der Aufwärtsbewegung der zugrundeliegenden Aktien partizipieren (grundsätzlich mittlere Aktiensensitivität im Durchschnitt des Portfolios, also ein Delta zwischen etwa 40 und 55%). Auch soll unsere fundierte Einzeltitelauswahl den breiten Markt über die Zeit outperformen. Hinzu kommen die weiteren Werttreiber, wie u.a. Übernahmeschutzklauseln und Neuemissionsprämien. Schließlich handelt es sich beim globalen Wandelanleihen-Markt um einen Nischenmarkt, in dem sich mit der notwendigen Expertise strukturell Mehrwert erzielen lässt (Handel, Indexänderungen etc.).