Lupus alpha Micro Champions

WKN: A0E AM5

ISIN: LU0218245263

Der Lupus alpha Micro Champions investiert in europäische Micro Caps mithilfe einer fokussierten Bottom-up-Strategie. Das Segment enthält Nischenplayer mit überdurchschnittlichem Renditepotenzial. Die Strategie nutzt quantitative Fundamentalanalyse und qualitative Methoden, um es für Anleger zu identifizieren.

Fondsdaten

Aktuelle Fondsdaten per 24.05.2017

Währung EUR
Ausgabepreis 118,28
Rücknahmepreis 112,65
Fondsvolumen 23,28 Mio.
Auflegungsdatum 16. Juni 2005
Mindestanlagesumme 7.500
Ertragsverwendung 7 thesaurierend
Portfolio Manager Peter C. Conzatti
Performance-Fee 20% der Outperformance
Management-Fee 5 derzeit 1 %
Ausgabeaufschlag 4 5 %
Fondspreisveröffentlichung www.fundinfo.com
  • Quelle: Lupus alpha; Bruttowertentwicklung (BVI-Methode): Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung) und geht von einer Wiederanlage eventueller Ausschüttungen aus. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotkosten sind nicht berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben entsprechen alle dargestellten Wertentwicklungen der Bruttowertentwicklung. Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Quelle: Lupus alpha; Die Nettowertentwicklung geht von einer Modellrechnung mit einem investierten Betrag von EUR 1.000,--, dem maximalen Ausgabeaufschlag sowie einem Rücknahmeabschlag (siehe Stammdaten) aus. Sie berücksichtigt keine individuellen Kosten des Anlegers, wie bspw. eine Depotführungsgebühr. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.) Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Die Volatilität ist die Schwankungsbreite eines Wertpapierkurses oder Index um seinen Mittelwert in einem festen Zeitraum. Ein Wertpapier wird als volatil bezeichnet, wenn sein Kurs stark schwankt. Der Tracking Error beschreibt die Standardabweichung (Volatilität) zwischen der Wertentwicklung des Fonds und der Wertentwicklung des Vergleichsindex. Je höher der Tracking Error, desto mehr weicht die Wertentwicklung des Fonds von der Wertentwicklung des Vergleichsindex ab. Die Investitionsquote beschreibt den Anteil des Fonds, welcher nicht in Cash-Bestände investiert ist.
  • Der Ausgabeaufschlag ist die Differenz zwischen dem Ausgabepreis und dem Anteilwert. Der Ausgabeaufschlag variiert je nach Fondsart und Vertriebsweg und deckt üblicherweise die Beratungs- und Vertriebskosten ab.
  • Die Management-Fee ist die Verwaltungsvergütung, die dem Fondsvermögen entnommen und Lupus alpha für Management und Verwaltung gezahlt wird.
  • Die Performance-Fee ist eine erfolgsabhängige Vergütung, welche abhängig von der Wertentwicklung oder bei Erreichen bestimmter Ziele erhoben wird, wie zum Beispiel das bessere Abschneiden im Vergleich zu einer Benchmark. Die Kosten können auch erhoben werden, wenn eine im Vorfeld festgelegte Mindest-Performance erzielt worden ist.
  • Thesaurierende Fonds legen die erwirtschafteten Erträge wieder an, das heißt sie behalten diese dauerhaft im Fondsvermögen. Somit erhöhen sie den Anteilwert.

Wertentwicklung

Wertentwicklung seit 01.07.2014: +1.75 %
Stand: 31.07.2014
Performance

Wertentwicklung (brutto in EUR):¹

vonbisLupus alpha Micro ChampionsEuro Stoxx Small Return Index
1 Monat 31.03.201728.04.20175,62 %3,34 %
90 Tage 27.01.201728.04.201711,44 %10,04 %
1 Jahr 28.04.201628.04.201728,69 %19,52 %
3 Jahre 28.04.201428.04.201762,32 %24,29 %
5 Jahre 27.04.201228.04.2017125,55 %76,01 %
Kalenderjahr 30.12.201628.04.201715,89 %12,99 %
seit Auflegung 16.06.200528.04.2017116,66 %103,85 %
seit Auflegung p.a. 16.06.200528.04.20176,73 %6,18 %

12-Monats-Berichtzeiträume (brutto)Lupus alpha Micro ChampionsEuro Stoxx Small Return Index
30.04.2016 - 30.04.201728,69 %19,52 %
30.04.2015 - 30.04.2016-3,96 %-9,03 %
30.04.2014 - 30.04.201529,71 %11,82 %
30.04.2013 - 30.04.201435,27 %25,86 %
30.04.2012 - 30.04.20133,47 %14,30 %
30.04.2011 - 30.04.2012-12,92 %-18,21 %
30.04.2010 - 30.04.201122,46 %13,05 %
30.04.2009 - 30.04.201032,41 %45,78 %
30.04.2008 - 30.04.2009-42,12 %-37,62 %
30.04.2007 - 30.04.2008-28,67 %-16,83 %

Risikokennzahlen (brutto):³

perLupus alpha Micro ChampionsEuro Stoxx Small Return Index
Volatilität p.a. 28.04.201713,61 %20,78 %
Tracking Error 28.04.201712,11 %n.a.
Investitionsquote 28.04.201785,87 %n.a.
Fondsstruktur

Top-Ten-Holding per 28.04.2017

Biofrontera AG
Evotec OAI AG
Frauenthal Holding AG
IBU-tec AG
Medi-Stim
Nanogate AG
Sword Group
Technotrans AG
Troax Group AB
UCA AG
Titel gesamt: 45
Gesamtgewicht der Top-Ten: 46,71 %

Branchenaufteilung per 28.04.2017

Länderaufteilung per 28.04.2017

Highlights
  • Renditepotenzial attraktiver Kleinstwerte als aussichtsreiches Investment
  • Weitgehend unentdecktes Aktiensegment mit hohem Grad an Ineffizienz
  • Explizite Konzentration auf europäische Micro Caps mit einer Marktkapitalisierung von 10 bis 150 Mio. Euro
  • Kompromisslose Bottom-up-Strategie: persönliche Gespräche mit den Unternehmen stehen klar im Vordergrund
  • Breite Diversifikation über Branchen und Länder reduziert hohe Volatilitäten
  • Erstklassiges Fondsmanagement: Verantwortlicher Fondsmanager ist Peter C. Conzatti, einer der erfahrensten Small & Mid Cap-Manager Deutschlands
Teamkompetenz

Das Portfolio Management nutzt die gesamte spezialisierte Expertise von Lupus alpha im Small & Mid Cap-Segment:

  • großes europäisches Small & Mid Cap-Team mit 9 Spezialisten
  • langjährige Erfahrung und ausgezeichneter Track Record
  • breites Universum an Titeln/Unternehmen, die beobachtet werden
  • Detailkenntnis aus rund 1.000 Kontakten zu Unternehmen pro Jahr
Anlagekonzept

Bottom-up-Strategie für europäische Micro Caps

Der Lupus alpha Micro Champions investiert mithilfe einer fokussierten Bottom-up-Strategie in europäische Micro Caps. Diese sogenannten Kleinstwerte zwischen 10 und 150 Mio. Euro Marktkapitalisierung stellen mehr als die Hälfte aller börsennotierten Unternehmen in Europa. Wegen ihrer geringen Größe tauchen sie allerdings auf dem Radarschirm vieler Asset Manager nicht auf. Die daraus resultierenden Marktineffizienzen sind die Voraussetzung für überdurchschnittliche Renditen. Durch ein fundamentales Aktienresearch kann das Fondsmanagement erhebliche Informationsvorsprünge gewinnen und attraktive Renditechancen nutzen. Die Kombination aus akribischer Aktienselektion und einer breiten Diversifikation über Branchen und Länder reduziert auf Portfolio-Ebene die im Vergleich zu großen Standardwerten höheren Volatilitäten.

Europäische Micro Caps sind häufig Nischenplayer mit fokussiertem Geschäftsmodell, überdurchschnittlichem Rendite- und hohem Wachstumspotenzial. Sie nutzen ihre Vorteile: Denn Nischen-Segmente sind für viele große Konzerne zu „eng“ und damit wenig interessant. Die starke Spezialisierung von Micro Caps wirkt gleichzeitig als hohe Eintrittsbarriere gegenüber potenziellen Wettbewerbern. Doch attraktive Micro Caps findet man nicht am Schreibtisch: Für Lupus alpha ist bei der Titelauswahl neben der quantitativen Fundamentalanalyse vor allem die qualitative Beurteilung des Managements entscheidend. Teil dieses Konzepts sind daher intensive Gespräche des Spezialistenteams um Peter C. Conzatti mit dem Management, um sich vor Ort ein Bild der Besonderheiten und des Potenzials zu machen. Nur mit einer fokussierten Bottom-up-Strategie dieser Art lassen sich langfristig die besonderen Renditepotenziale europäischer Mirco Caps für Investoren erschließen.

Anlageziel

Der Lupus alpha Micro Champions zielt darauf ab, langfristig den Vergleichsindex (DJ EURO STOXX® Small Return) in der Wertentwicklung zu übertreffen.

Chancen und Risiken

Chancen

  • Investoren können vom Kurspotenzial europäischer Micro-Cap Aktien profitieren.
  • Sie können vom Informationsvorsprung, der aus einem sehr geringeren Analysten-Coverage bei Micro Caps entsteht, profitieren.
  • Sie können von vielen Gelegenheiten, die sich bei einzelnen Aktien aufgrund fundamentaler Ereignisse ergeben, profitieren.
  • Der Investmentprozess optimiert die Titelauswahl und sorgt für permanente Risikokontrolle.

Risiken

  • Adressenausfallrisiken: Wenn Kontrahenten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen, können Verluste für den Fonds entstehen. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten.
  • Konzentrationsrisiken: Durch die Konzentration des Anlagevermögens auf wenige Märkte oder Vermögensgegenstände ist der Fonds von diesen wenigen Märkten/Vermögensgegenständen besonders abhängig.
  • Risiken im Zusammenhang mit Derivatgeschäften: Derivatgeschäfte zu Absicherungszwecken verringern das Gesamtrisiko des Fonds, können jedoch die Renditechancen schmälern. Werden Geschäfte als Teil der Anlagestrategie mit Derivaten getätigt, kann sich das Verlustrisiko des Fonds zumindest zeitweise erhöhen.
  • Operationale Risiken: Der Fonds kann Opfer von Betrug, kriminellen Handlungen oder Fehlern von Mitarbeitern der Gesellschaft oder externer Dritter werden. Schließlich kann seine Verwaltung durch äußere Ereignisse wie Brände, Naturkatastrophen u.ä. negativ beeinflusst werden.
Disclaimer

Es handelt sich hierbei um Fondsinformationen zu allgemeinen Informationszwecken. Der Fonds ist ein von der Lupus alpha Investment S.A. in Luxemburg aufgelegter Publikumsfonds mit Vertriebszulassung in Deutschland und Österreich. Die Informationen ersetzen weder eigene Marktrecherchen noch sonstige rechtliche, steuerliche oder finanzielle Information oder Beratung. Die dargestellten Informationen stellen keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung oder Anlageberatung dar. Sie enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentliche Angaben und können von Informationen und Einschätzungen anderer Quellen/Marktteilnehmer abweichen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sämtliche Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Portfolio Managers wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die vollständigen Angaben zu dem Fonds sind dem jeweils aktuellen Verkaufsprospekt sowie ggf. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht, zu entnehmen. Ausschließlich rechtsbindende Grundlage für den Erwerb von an den von der Lupus alpha Investment S.A. verwalteten Fonds sind der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Lupus alpha Asset Management AG, Postfach 11 12 62, 60047 Frankfurt am Main, auf Anfrage telefonisch unter +49 69 365058-7000, per Email service@lupusalpha.de, über unsere Homepage www.lupusalpha.de. oder bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, der Credit Bank Austria AG mit Sitz in A-1010 Wien, Schottengasse 6-8. Anteile der Fonds erhalten Sie bei Banken, Sparkassen und unabhängigen Finanzberatern. Weder diese Werbung, noch ihr Inhalt, noch eine Kopie davon darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Lupus alpha Asset Management AG auf irgendeine Weise verändert, vervielfältig oder an Dritte übermittelt werden. Mit der Annahme dieses Dokuments wird die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen erklärt. Änderungen vorbehalten.

 

 

Portfolio Manager

Erfahrener Fondsmanager

Peter C. Conzatti ist einer der erfahrensten Fondsmanager Deutschlands im Small & Mid Cap-Bereich. Er verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung im Asset Management und ist seit 2005 für Lupus alpha tätig.

Peter C. Conzatti
Portfolio Management Small & Mid Caps Europa