Lupus alpha Global Convertible Bonds A hedged

WKN: A2H7DG

ISIN: LU1717012527

Der Lupus alpha Global Convertible Bonds bietet Anlegern Zugang zu einem aktiv verwalteten diversifizierten Portfolio globaler Wandelanleihen.

Dabei nutzt er eine Vielzahl von Ertragsquellen: neben Aktien-Risikoprämien und Credit Spreads (Rendite-Differenz zu einer risikolosen Anleihe gleicher Laufzeit)  profitiert er von Chancen aus Neuemissionen, strukturellen Merkmalen der Anleihen und temporären Marktineffizienzen. 

Mit Trends im Asset Management (TiAM) sprechen Marc-Alexander Knieß und Stefan Schauer über die Eignung der Anlageklasse als All-Wetter-Investment und erklären, weshalb steigende Zinsen Chancen bieten.

Lesen Sie hier das Interview.

Eine Darstellung der Fondsentwicklung erfolgt nach einer Laufzeit von 12 Monaten. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Fondsdaten

Aktuelle Fondsdaten per 06.12.2018

Währung EUR
Ausgabepreis 97,67
Rücknahmepreis 93,91
Fondsvolumen 64,98 Mio.
Auflegungsdatum 16. Januar 2018
Mindestanlagesumme 1.000
Ertragsverwendung 7ausschüttend
Portfolio Manager Marc-Alexander Knieß, Stefan Schauer, Manuel Zell
Performance-Fee 610% der Outperformance
Management-Fee 5bis zu 1,20 %
Rücknahmegebühr bis zu 2 %
Ausgabeaufschlag 4 %
Fondspreisveröffentlichung www.fundinfo.com
  • Quelle: Lupus alpha; Bruttowertentwicklung (BVI-Methode): Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung) und geht von einer Wiederanlage eventueller Ausschüttungen aus. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotkosten sind nicht berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben entsprechen alle dargestellten Wertentwicklungen der Bruttowertentwicklung. Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung
  • Quelle: Lupus alpha; Die Nettowertentwicklung geht von einer Modellrechnung mit einem investierten Betrag von EUR 1.000,--, dem maximalen Ausgabeaufschlag sowie einem Rücknahmeabschlag (siehe Stammdaten) aus. Sie berücksichtigt keine individuellen Kosten des Anlegers, wie bspw. eine Depotführungsgebühr. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.) Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Die Volatilität ist die Schwankungsbreite eines Wertpapierkurses oder Index um seinen Mittelwert in einem festen Zeitraum. Ein Wertpapier wird als volatil bezeichnet, wenn sein Kurs stark schwankt. Der Tracking Error beschreibt die Standardabweichung (Volatilität) zwischen der Wertentwicklung des Fonds und der Wertentwicklung des Vergleichsindex. Je höher der Tracking Error, desto mehr weicht die Wertentwicklung des Fonds von der Wertentwicklung des Vergleichsindex ab. Die Investitionsquote beschreibt den Anteil des Fonds, welcher nicht in Cash-Bestände investiert ist. Das Delta misst die Aktiensensitivität einer Wandelanleihe. Es drückt das Verhältnis der Kursveränderung der Aktie zur Wandelanleihe aus. Ein Delta von beispielsweise 0,4 sagt aus, dass der Wandelanleihekurs um 4% steigt, wenn die entsprechende Aktie einen Kursanstieg von 10% erfährt. Die laufende Verzinsung unterscheidet sich vom Nominalzins, weil Wertpapiere zu einem Börsenkurs gekauft werden, der höher oder niedriger sein kann als der Nennwert. Da die Zinsen stets auf den Nennwert gezahlt werden, gilt folgende Berechnung: (Zinssatz x 100) / Kurswert = laufende Verzinsung. Die Zinssensitivität ist eine Maßzahl, die angibt, wie stark der Barwert eines Finanzinstruments auf Änderungen der Marktzinsen reagiert.
  • Der Ausgabeaufschlag ist die Differenz zwischen dem Ausgabepreis und dem Anteilwert. Der Ausgabeaufschlag variiert je nach Fondsart und Vertriebsweg und deckt üblicherweise die Beratungs- und Vertriebskosten ab.
  • Die Management-Fee ist die Verwaltungsvergütung, die dem Fondsvermögen entnommen und Lupus alpha für Management und Verwaltung gezahlt wird.
  • Die Performance-Fee ist eine erfolgsabhängige Vergütung, welche abhängig von der Wertentwicklung oder bei Erreichen bestimmter Ziele erhoben wird, wie zum Beispiel das bessere Abschneiden im Vergleich zu einer Benchmark. Die Kosten können auch erhoben werden, wenn eine im Vorfeld festgelegte Mindest-Performance erzielt worden ist.
  • Ausschüttende Fonds legen die erwirtschafteten Erträge nicht wieder an, sondern zahlen sie an die Anleger aus.

Wertentwicklung

Performance

12-Monats-Berichtzeiträume (brutto)Lupus alpha Global Convertible Bonds A hedgedUBS Thomson Reuters Global Focus Hedged Convertible Bond Index (EUR)

Fondskennzahlen (brutto):³

perLupus alpha Global Convertible Bonds A hedgedUBS Thomson Reuters Global Focus Hedged Convertible Bond Index (EUR)
Volatilität (ex ante)30.11.20185,50 %5,10 %
Delta (Aktiensensitivität)30.11.201846,90 %41,50 %
laufende Verzinsung (in %)30.11.20180,60 %0,70 %
Zinssensitivität (in %)30.11.20182,20 %2,00 %
Bond Duration30.11.20184,20 4,00
Ø Rating*30.11.2018BBB-n.a.
Tracking Error (ex-ante)30.11.20181,90 %n.a.
Active Share30.11.201863,00 %n.a.
Fondsstruktur

Top-Ten-Holding per 30.11.2018

Sony Corp 0% 20221.3%
FireEye Inc 0,9% 20241.2%
Workday Inc 0,3% 20221.1%
Splunk Inc 0,5% 20231.1%
STMicroelectronics NV 0% 20221.0%
China Railway Constr. Corp 0% 20210.9%
Microchip Techn. Inc 1,6% 20250.9%
Cree Inc 0,9% 20230.9%
QIAGEN NV 1% 20240.8%
Medipal Holdings Corp. 0% 20220.8%
Gesamtgewicht der Top-Ten10.0%
Titel insgesamt97

Branchenaufteilung per 30.11.2018

Region per 30.11.2018

Highlights
  • Aktienähnliche Erträge mit deutlich geringen Schwankungen
  • Die durchschnittliche erwartete Volatilität beträgt etwa die Hälfte der Volatilität des breiten Aktienmarkts
  • Absicherung bei fallenden Aktienmärkten durch den Anleihecharakter („Bondfloor“)
  • Kürzere Duration und Zinssensitivität als Unternehmensanleihen
  • Zugang zu Emittenten aus dem Universum kleiner und mittelgroßer Unternehmen, die häufig keine Unternehmensanleihen begeben
  • Zusätzliche Ertragsquellen neben Aktienkursentwicklungen und Kuponerträgen sind Volatilität, strukturelle Merkmale oder auch individuelle Bewertungsaufschläge
Teamkompetenz

Unser Wandelanleihen-Team blickt auf viele Jahre erfolgreicher Tätigkeit im Management von globalen Wandelanleihen zurück:

  • Zusammen mehr als 27 Jahre Erfahrung im Management von Convertible-Bond-Fonds
  • Exzellenter Marktzugang zu spezialisierten Brokern und Unternehmen, die Wandelanleihen emittieren
  • Proprietäre Datenbanken und Analysemodelle
  • Methodisch sicheres, erfahrenes Risikomanagement
Anlagekonzept

Globale Wandelanleihen als Baustein der Asset Allocation

Das Team investiert schwerpunktmäßig in globale Wandelanleihen mit ausgewogener Aktiensensitivität (Delta von 30%-70%). Dabei steht die fundamentale Analyse und die detaillierte Einzeltitelselektion im Mittelpunkt. Neben der Einschätzung des Aktien- und Kreditrisikos jeder Wandelanleihe kommt der ausführlichen Strukturanalyse eine große Bedeutung zu. Das Ziel ist es, die Wandelanleihen zu selektieren, die je nach Wirtschaftslage das beste Risiko-Rendite-Profil aufweisen. Währungsrisiken werden dabei grundsätzlich abgesichert.

Im mehrstufigen Investmentprozess wird im ersten Schritt das Investmentuniversum, das aus insgesamt etwa 1.000 Anleihen besteht, gefiltert. Mittels einer Reihe quantitativer Filterkriterien, insbesondere der Liquidität und der Qualität der Anleihen werden die investierbaren Titel bestimmt. Das Universum umfasst nun circa 250 bis 300 Anleihen.

Es folgt eine umfassende Bottom-Up-Analyse der Wandelanleihen, die den Schwerpunkt des Investmentprozesses darstellt. Neben der Aktienanalyse werden die Kreditqualität (Bonitätseinschätzung) und die Struktur untersucht sowie die Markttechnik bewertet. Hieran schließt sich die Portfoliokonstruktion an, bei der Positionsgrößen unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf das Gesamtportfolio festgelegt werden.   

Alle Positionen unterliegen einer kontinuierlichen, disziplinierten Risiko-Überwachung in Bezug auf die Bewertung, Kreditqualität, die Aktiensensitivität (Delta) und andere Risikokennzahlen.

Anlageziel

Der Lupus alpha Global Convertible Bonds zielt darauf ab, langfristig den Vergleichsindex (Thomson Reuters Global Focus Hedged Convertible Bond Index) in der Wertentwicklung zu übertreffen.

Chancen und Risiken

Chancen

  • Investoren können vom Kurspotenzial globaler Wandelanleihen und damit von unterschiedlichen Ertragsquellen profitieren
  • Das asymmetrische Risiko-Rendite-Profil ermöglicht eine Partizipation am Aktienmarkt bei gleichzeitigem Schutz durch den Anleihecharakter
  • Aktives Management ermöglicht die Nutzung von Opportunitäten und gewährleistet ein stringentes Risikomanagement.

Risiken

  • Kursänderungsrisiko: Aktien unterliegen erfahrungsgemäß starken Kursschwankungen und somit auch dem Risiko von Kursrückgängen. Diese Kursschwankungen werden insbesondere durch die Entwicklung der Gewinne des emittierenden Unternehmens sowie die Entwicklungen der Branche und der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung beeinflusst.
  • Adressenausfallrisiko: Wenn Kontrahenten sowie Emitenten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen, können Verluste für das Sondervermögen entstehen. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten.
  • Liquiditätsrisiko: Wenn Titel in einem eher engen Marktsegment gehandelt werden, kann deren Weiterveräußerung in Situationen unzureichender Liquidität problematisch sein. Kontrahenten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen, können Verluste für den Fonds entstehen. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten.
  • Zinsänderungsrisiko: Veränderungen der Marktzinsen können sich auf die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere auswirken. Diese Kursschwankungen fallen jedoch je nach Laufzeit der festverzinslichen Wertpapiere unterschiedlich aus.
  • Risiken im Zusammenhang mit Derivatgeschäften, insbesondere Optionen: Kursänderungen des Basiswertes können eine Option entwerten. Optionen haben Hebelwirkungen, die das Sondervermögen stärker beeinflussen als der Basiswert. Beim Verkauf von Optionen besteht die Gefahr, dass das Sondervermögen einen Verlust in unbestimmter Höhe erleidet.
  • Operationale Risiken: Der Fonds kann Opfer von Betrug, kriminellen Handlungen oder Fehlern von Mitarbeitern der Gesellschaft oder externer Dritter werden. Schließlich kann seine Verwaltung durch äußere Ereignisse wie Brände, Naturkatastrophen u.ä. negativ beeinflusst werden.
Disclaimer

Es handelt sich hierbei um Fondsinformationen zu allgemeinen Informationszwecken. Der Fonds ist ein von der Lupus alpha Investment GmbH in Deutschland oder von der Lupus alpha Investment S.A. in Luxemburg aufgelegtes Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie.

Die Fondsinformationen ersetzen weder eigene Marktrecherchen noch sonstige rechtliche, steuerliche oder finanzielle Information oder Beratung. Die dargestellten Informationen stellen keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung oder Anlageberatung dar. Sie enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentlichen Angaben und können von Informationen und Einschätzungen anderer Quellen/Marktteilnehmer abweichen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sämtliche Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Portfolio-Managers wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Die vollständigen Angaben zu dem Fonds sowie dessen Vertriebszulassung sind dem jeweils aktuellen Verkaufsprospekt sowie ggf. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht, zu entnehmen. Ausschließlich rechtsverbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an den von der Lupus alpha Investment GmbH oder der Lupus alpha Investment S.A. verwalteten Fonds sind der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Lupus alpha Investment GmbH, Postfach 11 12 62, 60047 Frankfurt am Main, auf Anfrage telefonisch unter +49 69 365058-7000, per E-Mail service@lupusalpha.de oder über unsere Homepage  www.lupusalpha.de.

Für Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich erhalten Sie den aktuellen Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen und den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht darüber hinaus bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, der UniCredit Bank Austria AG mit Sitz in A-1020 Wien, Rothschildplatz 1. Anteile der Fonds erhalten Sie bei Banken, Sparkassen und unabhängigen Finanzberatern. Weder diese Fondsinformation, noch ihr Inhalt, noch eine Kopie davon darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Lupus alpha Asset Management AG auf irgendeine Weise verändert, vervielfältigt oder an Dritte übermittelt werden. Mit der Annahme dieses Dokuments wird die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen erklärt. Änderungen vorbehalten.

Portfolio Manager

Erfahrene Fondsmanager

Unser Wandelanleihen-Team blickt auf viele Jahre erfolgreicher Tätigkeit im Management von globalen Wandelanleihen zurück. Bevor Marc-Alexander Knieß und Stefan Schauer zu Lupus alpha kamen, arbeiteten sie bereits mehrere Jahre erfolgreich zusammen.  Seit Juni 2017 unterstützt Manuel Zell als Junior Portfolio Manager das Team. 

Marc-Alexander Knieß
Portfolio Management Global Convertible Bonds


Stefan Schauer
Portfolio Management Global Convertible Bonds


Manuel Zell
Portfolio Management Global Convertible Bonds