Absolute Return-Studie von Lupus alpha

„Investoren ziehen nach Corona-Crash vorschnell Kapital aus Liquid Alternatives ab“

2020 war nach starken Wertverlusten im März ein schwieriges Jahr für Absolute Return- und Liquid Alternatives-Strategien in Deutschland. Investoren reagierten auf die höchsten Drawdowns der vergangenen fünf Jahre mit Mittelabflüssen aus der Anlageklasse von 25 Mrd. Euro. Diese Entwicklung hat vor allem die kleineren Fonds betroffen, während großen Fonds Marktanteile hinzugewinnen konnten. Bis Jahresende haben die meisten Fonds ihre Verluste jedoch weitgehend bis vollständig wieder aufgeholt – unter dem Strich stand eine durchschnittliche Performance von 1,34%. Dies ist das Ergebnis der von Lupus alpha halbjährlich durchgeführten Absolute Return-Studie basierend auf den Daten des Analysehauses Refinitiv.

Seit 2008 untersucht Lupus alpha das Universum der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Absolute Return- und Liquid Alternatives-Fonds im UCITS-Mantel mit aktivem Managementansatz. Das verwaltete Fondsvermögen in diesem Segment ist gegenüber dem Vorjahr um 9,1% auf 249 Mrd. Euro gesunken. Damit waren die Mittelabflüsse der auffälligste Trend im Corona-Jahr 2020, das die höchsten Volatilitäten sah, seit es liquide Optionsmärkte gibt, und die sogar das Krisenjahr 2008 übertrafen. Aus mehr als einem Viertel der Fonds zogen sich Investoren zurück, obwohl diese zum Jahresende flat bis positiv performt haben. Auch Fonds mit leicht negativer Rendite von bis zu -5% waren stark von Abflüssen betroffen. Beide Gruppen umfassen fast drei Viertel aller Fonds in dieser Anlageklasse.

Marktvolumen - um 25 Mrd. Euro geringer als im Vorjahr

Quelle: Lupus alpha, Refinitiv

Anzahl der Fondskonzepte - das Angebot bleibt stabil

Quelle: Lupus alpha, Refinitiv

2020 - 1-Jahres-Performance nach Strategien - Schwankungsbreite ist groß

Die beste Durchschnittsperformance erreichten Alternative Relative Value-Strategien mit 5,6%, am unteren Ende lagen Fonds im Bereich der Alternative Multi Strategies mit durchschnittlich -5,9%. Allerdings war auch 2020 die Spreizung der Performance innerhalb der einzelnen Strategien erheblich. Die extrem hohen Schwankungsbreiten je Strategie offenbaren erneut, dass das Ergebnis maßgeblich vom gewählten Manager und weniger von der gewählten Strategie bestimmt wird

Quelle: Lupus alpha, Refinitiv

 

Der Großteil der Fonds hält langfristig sein Produktversprechen. Über fünf Jahre haben 73% der Fonds eine positive Sharpe Ratio erzielt. Auch auf kurze Sicht in diesem besonderen Corona-Jahr konnte mehr als die Hälfte der Manager (54%) eine positive Sharpe Ratio erzielen – noch zur Jahresmitte waren es nur 37% der Fonds gewesen.Für weiterführende Informationen, lesen Sie gern unsere aktuelle Pressemitteilung und das Whitepaper.

Unser erfahrenes Clients & Markets-Team jederzeit Ihnen für ein persönliches Gespräch jederzeit gern zur Verfügung: Tel. +49 69 365058-7000.

 

Es handelt sich hierbei um Fondsinformationen zu allgemeinen Informationszwecken. Die Fondsinformationen ersetzen weder eigene Marktrecherchen noch sonstige rechtliche, steuerliche oder finanzielle Information oder Beratung. Die dargestellten Informationen stellen keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung oder Anlageberatung dar. Sie enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentlichen Angaben und können von Informationen und Einschätzungen anderer Quellen/Marktteilnehmer abweichen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sämtliche Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Portfolio-Managers wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die vollständigen Angaben zu dem Fonds sowie dessen Vertriebszulassung sind dem jeweils aktuellen Verkaufsprospekt sowie ggf. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht, zu entnehmen. Ausschließlich rechtsverbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an den von der Lupus alpha Investment GmbH verwalteten Fonds sind der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Lupus alpha Investment GmbH, Postfach 11 12 62, D-60047 Frankfurt am Main, auf Anfrage telefonisch unter +49 69 365058-7000, per E-Mail unter service@lupusalpha.de oder über unsere Homepage www.lupusalpha.de. Für Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich erhalten Sie den aktuellen Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen und den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht darüber hinaus bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, der UniCredit Bank Austria AG mit Sitz in A-1020 Wien, Rothschildplatz 1.

Weitere Informationen
Allgemeine Fragen oder Anregungen:
Annett Haubold
PR-Managerin, Communications
+49 69 / 36 50 58 - 7403
PRESSE
Pia Kater
Pressesprecherin, Communications
+49 69 / 36 50 58 - 7401
ZUM PRESSEBEREICH