„Nur Unternehmen mit guter Corporate Governance können unseren ESG-Analysen standhalten.“

Dr. Götz Albert,
Managing Partner und CIO

Scroll down
Prolog

ESG – Ein ständiger Prozess

Wir leben in einer spannenden Zeit, in der sich die Interessen und Erwartungen von Investoren und anderen gesellschaftlichen Anspruchsgruppen hinsichtlich ökologischer und sozialer Standards immer stärker aufeinander zu bewegen. Diese Leitplanken unterliegen einer laufenden Neubewertung. Deshalb ist bei Lupus alpha die stetige Weiterentwicklung unserer Anlagestrategien auch mit Blick auf ESG-Standards fester und etablierter Bestandteil unserer Unternehmenspolitik.

Unsere zentrale unternehmerische Verantwortung besteht darin, uns an den Bedürfnissen und Ertragserwartungen unserer Kunden, darunter viele Pensionseinrichtungen, zu orientieren sowie die Risiken – und damit auch ESG-Risiken – von Anlageentscheidungen im Blick zu behalten. Verantwortungsvolles Handeln meint für Lupus alpha aber noch mehr. Als Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unserer gesellschaftlichen Verpflichtung bewusst und handeln entsprechend. Dies hier ist eine aktuelle Momentaufnahme in diesem fortlaufenden Prozess.

Initiativen und Testate

Nachhaltige Kapitalanlage braucht Standards, Transparenz und Vertrauen. Lupus alpha ist Mitglied in verschiedenen Verbänden und Initiativen, die das Thema nachhaltiges Investieren in diesem Bereich fördern.
 

UN PRI – Principles for Responsible Investment

Die Principles for Responsible Investment umfassen sechs Prinzipien, die als Leitfaden für Investoren dienen sollen. Lupus alpha bekennt sich seit 2015 als Unterzeichner zu den „Prinzipien für Verantwortliches Investieren“ der Vereinten Nationen (UN-PRI = UN Principles for Responsible Investment).

Die UN-PRI sind eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms UNEP und dem UN Global Compact. Die Leitlinien der Initiative:

  1. Wir berücksichtigen Themen der Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung in unserer Investmentanalyse und in unseren Entscheidungsprozessen.
  2. Wir berücksichtigen Themen der Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung in unserem Verhalten als Miteigentümer von Unternehmen.
  3. Wir achten bei Unternehmen, in die wir investieren, auf eine angemessene Veröffentlichung von Themen aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.
  4. Wir unterstützen die Akzeptanz und Umsetzung der Prinzipien in der Investmentbranche.
  5. Wir arbeiten zusammen, um die effektive Umsetzung der Prinzipien zu verbessern.
  6. Wir berichten über unsere Aktivitäten und den Fortschritt bei der Umsetzung der Prinzipien.

Weitere Informationen über die »Principles for Responsible Investment (PRI) Initiative« finden Sie hier www.unpri.org.

Eurosif

EUROSIF, European Sustainable and Responsible Investment Forum, ist ein Fachverband für nachhaltige Geldanlagen auf europäischer Ebene. Das von EUROSIF vergebene „Europäische Transparenzlogo für nachhaltige Publikumsfonds“ sorgt für mehr Transparenz im nachhaltigen Anlagemarkt.

Wir haben für den Lupus alpha Sustainable Convertible Bonds einen Transparenz Kodex veröffentlicht. Das Transparenzlogo kennzeichnet, dass Lupus alpha sich verpflichtet, korrekt, angemessen und rechtzeitig Informationen zur Verfügung zu stellen, um Interessierten, insbesondere Kunden, die Möglichkeit zu geben, die Ansätze und Methoden der nachhaltigen Geldanlage dieses Fonds nachzuvollziehen.

Ausführliche Informationen über den Europäischen Transparenz Kodex finden Sie unter www.eurosif.org.

Forum nachhaltige Geldanlagen

Zweck des Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz ist es, die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für nachhaltige Geldanlagen zu verbessern und die Bekanntheit nachhaltiger Geldanlagen zu steigern. Dafür sollen die breite Öffentlichkeit sowie Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft umfassend über nachhaltige Geldanlagen informiert werden.

Lupus alpha ist seit 2019 Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen.

Ausführliche Informationen zum Fachverband finden Sie unter www.forum-ng.org/de.

Österreichisches Umweltzeichen

Das Österreichische Umweltzeichen, ein staatliches Gütesiegel für ökologische Wirtschaft in Österreich, kennzeichnet umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Mit dem Umweltzeichen zertifizierte Produkte müssen eine Reihe von Kriterien erfüllen und unterliegen einer gesamtheitlichen Beurteilung. Die Gutachten erfassen die umweltbelastende Wirkung des Produktes oder der Dienstleistung und überprüfen die Herstellungsverfahren, die Entsorgung sowie die Qualitäts- und Gebrauchstauglichkeit.

Der Lupus alpha Sustainable Convertible Bonds trägt das Umweltzeichen seit 2018.

Ausführliche Informationen über das Österreichische Umweltzeichen finden Sie unter www.umweltzeichen.at.

Verantwortungsvolles Investieren

Nachhaltigkeit, Teil unseres treuhänderischen Auftrags

Verantwortliches Investieren ist untrennbar mit dem treuhänderischen Auftrag gegenüber unseren Kunden verbunden. An erster Stelle steht für uns die langfristige Erzielung eines nachhaltigen Wertzuwachses für unsere Kunden. Dazu gehört auch, Risiken frühzeitig zu erkennen und zu managen, um so langfristig erfolgreich zu sein. Dies schließt zwingend auch die Berücksichtigung nicht-finanzieller Informationen im Investmentprozess mit ein. Die Einhaltung hoher ethischer Geschäftsstandards ist dabei unerlässlich.


WIR VERSTEHEN UNTER VERANTWORTLICHEM INVESTIEREN

die Integration von Umwelt- (E), sozialen (S) und Governance- (G) Faktoren in den Investmentprozess sowie

den kritischen Austausch mit unseren Portfolio- Unternehmen.

Wir sind der Überzeugung, dass diese nicht-finanziellen Faktoren eine Auswirkung auf die langfristige finanzielle Performance unsere Investmentstrategien haben. Unternehmen mit schwächeren Standards im Bereich Nachhaltigkeit weisen regelmäßig höhere Risiken in den Bereichen E, S und G auf.


Mindestanforderungen für alle unsere Fonds

ESG Themen sind integraler Bestandteil unserer Unternehmensanalysen. Wir schließen grundsätzlich alle Unternehmen aus, die sich mit der Produktion oder dem Vertrieb kontroverser Waffen befassen. Dabei berücksichtigen wir die Konzernbeziehungen und Eigentumsverhältnisse.


Grundlage dafür sind die folgenden nationalen und internationalen Regelwerke:

Grundsätze verantwortlichen Investierens der Vereinten Nationen (UN-PRI)

Oslo-Übereinkommen zum Verbot von Streubomben

Ottawa-Übereinkommen zum Verbot von Antipersonenminen

BVI-Wohlverhaltensregeln

Die Ausschlüsse gelten für Antipersonen-Minen, Biologische und Chemische Waffen, Streubomben, Nuklearwaffen, Waffen mit abgereichertem Uran und Blendwaffen.

 

NACHHALTIGE INVESTMENTLÖSUNGEN

Es gehört zu unserem integralen Serviceangebot, für unsere Investoren über unsere eigenen nachhaltigen Publikumsfonds hinaus auch maßgeschneiderte Lösungen umzusetzen. Wir verwalten bereits seit über 15 Jahren Fonds und Mandate, die mit Nachhaltigkeitsansätzen gesteuert werden. Die verschiedenen Wege einer Integration von ESG-Kriterien in den Investmentprozess können auch miteinander kombiniert und so auf die jeweiligen Anlagerichtlinien abgestimmt werden:

Im Bereich Small & Mid Caps setzen wir bei diversen Fonds seit vielen Jahren über die Mindestanforderungen (kontroverse Waffen) hinaus weitere Ausschlusskriterien um. Je nach Mandat können diese Unternehmen betreffen, die zum Beispiel in Geschäftsfeldern wie Kohleabbau und Kohleverstromung;  Fracking; Kernkraft; Waffen und Rüstungsgüter aktiv sind.

Ausschlusslisten können auf die spezifischen Anforderungen jedes Kunden angepasst werden. Die in unseren Publikumsfonds geltenden Standards können Sie den jeweiligen

Wir durchleuchten das investierbare Universum unserer jeweiligen Strategien in Bezug auf eine Vielzahl von ESG-Kriterien. Hierfür werden ESG-Scores und ESG-Ratings herangezogen, aber auch Daten zu Kontroversen oder zum CO2-Fußabdruck eines Unternehmens und seiner Produkte/Dienstleistungen.

Bei der Portfoliokonstruktion können Unternehmen bevorzugt werden, die besonders gute ESG-Profile in Bezug auf einen oder mehrere dieser Faktoren aufweisen, zum Beispiel durch eine höhere Gewichtung. Darüber hinaus können diese Faktoren auf Gesamtportfolioebene optimiert werden, um einen Vergleichsindex zu übertreffen. Unsere nachhaltigen Publikumsfonds verfolgen hier unterschiedliche Ansätze, die den jeweiligen Fondsinformationen entnommen werden können.

In einigen unserer nachhaltigen Publikumsfonds spielen die Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen eine Rolle bei der Einzeltitelauswahl. Mit den SDG haben die UN eine globale Agenda mit 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung formuliert. Je höher der Umsatzanteil eines Unternehmens mit Produkten und Dienstleistungen ist, die diese Ziele unterstützen, desto höher seine positive soziale und ökologische Wirkung. Alles über die SDG finden sie hier.
 

DIALOG

Der konstruktive Dialog mit den Unternehmen, in die wir investieren, ist ein wesentlicher Teil unserer Investmentprozesse. Unser Small & Mid Cap Team absolviert jedes Jahr etwa 1000 Unternehmensgespräche. Dabei rücken wir auch relevante ESG-Themen in den Fokus der Unternehmen, adressieren entsprechende Risiken und zielen darauf ab, eine positive Entwicklung anzustoßen.

Governance-Themen spielen dabei eine besonders wichtige Rolle, weil eine gute Corporate Governance nach unserer Überzeugung der Schlüssel zu nachhaltig zukunftsfähigen Weichenstellungen ist. Nur Führungsgremien, die höchste Ansprüche an sich selbst mit Blick auf Integrität, Transparenz und Handeln im Sinne des Unternehmens anlegen, werden ihre Unternehmen so aufstellen, dass sie unseren ESG-Analysen nachhaltig standhalten.

 

ENGAGEMENT

Oberhalb eines gewissen Schwellenwertes üben wir in den Fonds, die wir als Kapitalverwaltungsgesellschaft betreuen, unsere Stimmrechte aus, um eine nachhaltige Unternehmensentwicklung der Portfoliounternehmen zu fördern und grundsätzlich alle Maßnahmen zu unterstützen, die dem Erhalt und der Steigerung des langfristigen Unternehmenswerts dienen.

Generell ist es unser Ziel, bereits im Vorfeld die wichtigen ESG-Themen anzusprechen, im Dialog Veränderungen anzustoßen und so gemeinsam mit den Unternehmen gute Ergebnisse zu erzielen.

Wenn wir erwarten, dass bestimmte Maßnahmen dem langfristigen Unternehmenswert schaden, stimmen wir gegen die Verwaltung oder versuchen, als aktive Aktionäre Veränderungen herbei zu führen. Fallweise arbeiten wir auch mit anderen Anlegern zusammen, um einen stärkeren Einfluss ausüben zu können.

Unsere Grundsätze zur Stimmrechtsausübung finden Sie HIER.

Nachhaltigkeitsfonds

Als spezialisierter aktiver Asset Manager konzentrieren wir uns auf die Bereiche

In Abhängigkeit von den jeweiligen Investmentansätzen und Kundenbedürfnissen wählen wir spezifische Wege für dezidierte Nachhaltigkeitsfonds und -mandate. Mit den Publikumsfonds von Lupus alpha stehen Investoren die folgenden Ansätze zur Verfügung.

Publikationen

Hier finden Sie Informationen zu unseren nachhaltigen Investmentfonds, unsere Nachhaltigkeitsberichte, Marktberichte verschiedener Verbände und Initiativen sowie Informationen zum Europäischen Transparenz Kodex.


Nachhaltigkeit bei Lupus alpha und Marktthemen:

Produktbezogene Publikationen: