Lupus alpha Return

Rendite und Wertsicherung - seit 2007

Die Extremjahre an den Börsen häufen sich. Ein Fonds stand auch in schwierigen Zeiten für Stabilität im Anlageportfolio: Der Lupus alpha Return bringt Rendite und Wertsicherung zusammen.* Seit Auflegung 2007 hat sich die Strategie in allen Stressphasen bewährt – auch im Krisenfrühjahr 2020.

Stabilitätsanker im Gesamtportfolio

Stabilität ins Anlageportfolio zu bringen, ist in Zeiten niedriger Zinsen und nervöser Aktienmärkte eine besondere Herausforderung. Mit dem Lupus alpha Return können Anleger ihr begegnen. Über die letzten 10 Jahre hat der Fonds eine Rendite von über 4 % p. a. realisiert.1 Er ist dabei zusätzlich mit einer Wertsicherung ausgestattet. Deren Ziel ist es, den maximalen Wertverlust je Kalenderjahr auf 10% zu begrenzen*. Seit Auflage 2007 ist dies dem erfahrenen Team ohne jede Ausnahme gelungen.

Klarer Ansatz mit dynamisch mit wachsender Wertsicherung*

Der Ansatz des Lupus alpha Return vereint zwei Ziele: Anleger sollen an den Ertragschancen der globalen Aktien- und Volatilitätsmärkte teilhaben können. Zusätzlich kommt ein Wertsicherungsansatz zum Tragen. Dessen Wertuntergrenze passt sich dynamisch an. Wächst das Kapital des Anlegers, wird die Wertsicherung im Folgejahr auf einem höheren Niveau angesetzt.

Eine Strategie - zwei Ziele

Quelle: Bloomberg, eigene Berechnungen. Betrachtungszeitraum 31.12.1991 – 31.12.2020

Bewährungsproben bestanden - auch im Corona Crash 2020

Der Fonds hat sich seit Auflegung im Jahr 2007 bereits in zahlreichen Verlustphasen von Aktien bewährt. Das Frühjahr 2020 war ein weiterer Stresstest für die erfolgreiche Strategie. Von Mitte Februar bis Mitte März verzeichneten Aktien gemessen am MSCI World einen Kurseinbruch von mehr als 30 Prozent. Danach setzte die Erholung ein.

Coronakrise an den Aktienmärkten: weniger Risiko in Abwärtsphasen

MSCI World Net Total Return Local (NDDLWI Index); Quelle: Bloomberg, eigene Berechnungen; Betrachtungszeitraum: 31.12.2019 – 30.06.2020

Die Strategie des Fonds wird vom Fondsmanagement grundsätzlich mit dem Ziel aktiv gemanagt, ein asymmetrisches Risikoprofil zu erhalten: Abwärtsbewegungen der Märkte sollen also weniger Einfluss auf die Wertentwicklung des Fonds haben, von Aufwärtsbewegungen sollen Anleger stärker profitieren. Den Grad der Abhängigkeit von den Aktien- und Volatilitätsmarkten kann das Team zusätzlich beeinflussen. In der entscheidenden Abwärtsphase im Februar 2020 war die Anlage stärker von den Märkten entkoppelt und konnte dann ab April wieder im für die Strategie normalen Umfang an der positiven Aktienmarktentwicklung teilhaben.

Die Erfolgsstrategie: flexible Anpassung mit liquiden Instrumenten

Die Strategie des Lupus alpha Return beruht auf der aktiven und äußerst flexiblen Steuerung der Exponierung des Portfolios gegenüber den Aktien- und Volatilitätsmärkten. Diese Strategie setzt das Fondsmanagement mithilfe von liquiden, an streng regulierten Börsen gehandelten Optionen um. Das zugrundeliegende Basisportfolio setzt sich aus festverzinslichen Wertpapieren mit sehr guter Bonität zusammen.

Quelle: Lupus alpha. Abbildung dient ausschließlich zur Illustration.

Wertsicherung und Rendite – geliefert seit 2007

Seit mehr als einem Jahrzehnt mit vielen krisenhaften Phasen an den Märkten hat der Fonds den angestrebten maximalen Verlust nie überschritten. Durch rechtzeitige, kleinschrittige Anpassung der Abhängigkeit von den Aktien- und Volatilitätsmärkten musste sich das Fondsmanagement nie ganz von diesen Renditequellen entfernen – eine gute Basis für die überzeugende Gesamtrendite des Fonds.

Erfahrung als entscheidender Erfolgsfaktor

Die Grundlage für diesen Erfolg: Ein großes und erfahrenes Management- und Research-Team von mehr als 15 Experten arbeitet bei Lupus alpha mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Strategien für alternative Renditequellen und Wertsicherungskonzepte. Es setzt proprietäre Datenbanken für die Analyse  und Simulation von Volatilitätsstrategien ein.

Nachhaltig investieren: Lupus alpha Sustainable Return

Basierend auf den Erfahrungen des Lupus alpha Return seit 2007 hat das Alternative Solutions Team im Dezember 2020 eine nachhaltige Variante aufgelegt. Diese beruht auf einem Rentenportfolio erstklassiger Bonität, auf das ESG-Filter angewendet werden. Für die Aktien-Exponierung wird physisch in Titel aus dem S&P 100 sowie dem EURO STOXX Large investiert. In die Aktien wird gemäß einer verbindlichen ESG-Methodik investiert. Die nachhaltige Strategie setzt Derivate ausschließlich zu Absicherungszwecken ein.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Ziele. Wir erarbeiten mit Ihnen einen passgenauen Zugang zu dieser attraktiven Anlageklasse. Für weitere Informationen oder persönliche Gespräche steht Ihnen unser erfahrenes Clients & Markets-Team jederzeit zur Verfügung: Tel. +49 69 365058-7000.

*Wertuntergrenze von 90 % per Kalenderjahresende. Verlustvermeidung, Kapitalerhalt oder die Einhaltung der Wertuntergrenze können zu keiner Zeit garantiert oder gewährleistet werden. Beim Kauf innerhalb eines Jahres kann ein erhöhtes Risiko bestehen. Die Wertuntergrenze wird jedes Kalenderjahr neu festgelegt.

1 Wertentwicklung von 31.08.2011 bis 31.08.2021: 4,13% p. a. bei einer Volatilität von 5,26% p. a. Entwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse.

2 Die angegebene Wertentwicklung bezieht sich auf den Lupus alpha Return (I). Auflage am 10. Oktober 2007. Wertentwicklung (brutto) über 12-Monats-Berichtszeiträume: 31.08.2020 - 31.08.2021: 6,03%, 31.08.2019 - 31.08.2020: 6,15%, 31.08.2018 - 31.08.2019: 0,23%, 31.08.2017 - 31.08.2018: 5,25%, 31.08.2016 - 31.08.2017: 5,99%. 

Bruttowertentwicklung (BVI-Methode): Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung) und geht von einer Wiederanlage eventueller Ausschüttungen aus. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotkosten sind nicht berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben entsprechen alle dargestellten Wertentwicklungen der Bruttowertentwicklung. Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Es handelt sich hierbei um Fondsinformationen zu allgemeinen Informationszwecken. Die Fondsinformationen ersetzen weder eigene Marktrecherchen noch sonstige rechtliche, steuerliche oder finanzielle Information oder Beratung. Die dargestellten Informationen stellen keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung oder Anlageberatung dar. Sie enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentlichen Angaben und können von Informationen und Einschätzungen anderer Quellen/Marktteilnehmer abweichen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sämtliche Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Portfolio Managers wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Die vollständigen Angaben zu dem Fonds sowie dessen Vertriebszulassung sind dem jeweils aktuellen Verkaufsprospekt sowie ggf. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht, zu entnehmen. Ausschließlich rechtsverbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an den von der Lupus alpha Investment GmbH verwalteten Fonds sind der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Lupus alpha Investment GmbH, Postfach 11 12 62, D-60047 Frankfurt am Main, auf Anfrage telefonisch unter +49 69 365058-7000, per E-Mail unter service@lupusalpha.de oder über unsere Homepage www.lupusalpha.de. Daneben sind die ausschließlich rechtsverbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an den von der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH verwalteten Fonds der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH, Stolkgasse 25–45, D-50667 Köln, Telefon: +49 221 39095-0, Fax: +49 221 39095-400, E-Mail: info@monega.de, Website: www.monega.de. Für Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich erhalten Sie den aktuellen Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen und den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht darüber hinaus bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, der UniCredit Bank Austria AG mit Sitz in A-1020 Wien, Rothschildplatz 1. Anteile der Fonds erhalten Sie bei Banken, Sparkassen und unabhängigen Finanzberatern.
Weder diese Fondsinformation noch ihr Inhalt noch eine Kopie davon darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Lupus alpha Investment GmbH auf irgendeine Weise verändert, vervielfältigt oder an Dritte übermittelt werden. Mit der Annahme dieses Dokuments wird die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen erklärt. Änderungen vorbehalten.
 

 

Weitere Informationen
Allgemeine Fragen oder Anregungen:
Annett Haubold
PR-Managerin, Communications
+49 69 / 36 50 58 - 7403
PRESSE
Pia Kater
Pressesprecherin, Communications
+49 69 / 36 50 58 - 7401
ZUM PRESSEBEREICH