Lupus alpha Sustainable Return C

WKN: A2DTNX

ISIN: DE000A2DTNX3

Der Lupus alpha Sustainable Return  eröffnet Anlegern die Partizipation an den Ertragschancen der globalen Volatilitäts- und Aktienmärkte - ohne Kompromisse beim Thema Nachhaltigkeit einzugehen. Durch diese Diversifikation der Renditequellen sowie durch aktive Steuerung des Portfolio-Risikos können Verlustrisiken begrenzt und Risiko-Ertrags-Profile optimiert werden.11 Die Umsetzung erfolgt über Aktien und börsengehandelte Derivate (Futures, Optionen) und berücksichtigt eine Vielzahl an Nachhaltigkeitskriterien. Als Basisportfolio dient ein liquides Rentenportfolio mit hoher Bonität.

 

Fondsdaten

Aktuelle Fondsdaten per 15.04.2021

Währung EUR
Ausgabepreis 108,62
Rücknahmepreis 103,45
Fondsvolumen 16,55 Mio.
Auflegungsdatum 18. Dezember 2020
Mindestanlagesumme 500.000
Ertragsverwendung 9ausschüttend
Portfolio Manager Alexander Raviol, Stephan Steiger
Performance-Fee 620% über €STR + 4% p.a.
Management-Fee 5derzeit p.a. 0,60 %
Hurdle Rate 7€STR + 4% p.a.
Ausgabeaufschlag 4bis zu 5 %
  • Quelle: Lupus alpha; Bruttowertentwicklung (BVI-Methode): Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt bereits alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung) und geht von einer Wiederanlage eventueller Ausschüttungen aus. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotkosten sind nicht berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben entsprechen alle dargestellten Wertentwicklungen der Bruttowertentwicklung. Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Quelle: Lupus alpha; Die Nettowertentwicklung geht von einer Modellrechnung mit einem investierten Betrag von EUR 1.000,--, dem maximalen Ausgabeaufschlag sowie einem Rücknahmeabschlag (siehe Stammdaten) aus. Sie berücksichtigt keine individuellen Kosten des Anlegers, wie bspw. eine Depotführungsgebühr. (Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.) Bitte beachten Sie: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
  • Volatilität: Die Volatilität ist die Schwankungsbreite eines Wertpapierkurses oder Index um seinen Mittelwert in einem festen Zeitraum. Ein Wertpapier wird als volatil bezeichnet, wenn sein Kurs stark schwankt. Maximaler Verlust 90 Tage: Gibt den maximalen Verlust an, den ein Investor innerhalb eines 90 Tages Zeitraumes erlitten hätte. VaR 95 – 10: Der Value at Risk definiert die Verlusthöhe, die mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% innerhalb von 10 Tagen nicht überschritten wird. VaR 99 – 10: Der Value at Risk definiert die Verlusthöhe, die mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% innerhalb von 10 Tagen nicht überschritten wird. Sharpe Ratio: Die Sharpe Ratio setzt die Überschussrendite (Fondsperformance abzüglich Geldmarktzins) zur Schwankungsbreite (Volatilität) ins Verhältnis und gibt die Rendite des Fonds pro Risikoeinheit an. Je höher die Sharpe Ratio, desto mehr Rendite wurde bezogen auf das eingegangene Risiko erwirtschaftet.
  • Der Ausgabeaufschlag ist die Differenz zwischen dem Ausgabepreis und dem Anteilwert. Der Ausgabeaufschlag variiert je nach Fondsart und Vertriebsweg und deckt üblicherweise die Beratungs- und Vertriebskosten ab. Die Vereinnahmung des Ausgabeaufschlags steht im Ermessen der Vertriebsstelle.
  • Die Management-Fee ist die Verwaltungsvergütung, die dem Fondsvermögen entnommen und Lupus alpha für Management und Verwaltung gezahlt wird.
  • Die Performance-Fee ist eine erfolgsabhängige Vergütung, welche abhängig von der Wertentwicklung oder bei Erreichen bestimmter Ziele erhoben wird, wie zum Beispiel das bessere Abschneiden im Vergleich zu einer Benchmark. Die Kosten können auch erhoben werden, wenn eine im Vorfeld festgelegte Mindest-Performance erzielt worden ist.
  • Die Hurdle Rate bezeichnet eine bestimmte Mindestverzinsung bzw. Gewinnschwelle, die ein Fonds erzielen muss, damit die Fondsgesellschaft am Gewinn des Fonds beteiligt wird.
  • Performancegebühren von Fondsgesellschaften sind häufig an eine High-Watermark, sprich den historischen Höchststand des Fonds, gebunden. Das heißt, erst wenn diese Marke überschritten wird, entsteht ein neuer Provisionsanspruch.
  • Ausschüttende Fonds legen die erwirtschafteten Erträge nicht wieder an, sondern zahlen sie an die Anleger aus.
  • Interne Ratings.
  • Verlustvermeidung, Kapitalerhalt oder die Einhaltung der Wertuntergrenze kann zu keiner Zeit garantiert oder gewährleistet werden. Beim Kauf innerhalb eines Jahres kann ein erhöhtes Risiko bestehen.

Wertentwicklung

Performance

Wertentwicklung (brutto in EUR)[1]:

201920202021
Jan n.a.n.a.n.a.
Feb n.a.n.a.n.a.
Mrz n.a.n.a.n.a.
Apr n.a.n.a.n.a.
Mai n.a.n.a.n.a.
Jun n.a.n.a.n.a.
Jul n.a.n.a.n.a.
Aug n.a.n.a.n.a.
Sep n.a.n.a.n.a.
Okt n.a.n.a.n.a.
Nov n.a.n.a.n.a.
Dez n.a.n.a.n.a.
Jahr n.a.0,06 %n.a.

vonbisLupus alpha Sustainable Return C
1 Monat n.a.n.a.n.a.
90 Tage n.a.n.a.n.a.
1 Jahr n.a.n.a.n.a.
3 Jahre n.a.n.a.n.a.
5 Jahre n.a.n.a.n.a.
Kalenderjahr n.a.n.a.n.a.
seit Auflegung n.a.n.a.n.a.
seit Auflegung p.a. n.a.n.a.n.a.

12-Monats-Berichtzeiträume (brutto)Lupus alpha Sustainable Return C

Risikokennzahlen (brutto)[3]:

perLupus alpha Sustainable Return C
Volatilität p.a. 31.03.20214,59 %
Maximaler Verlust 90 Tage 31.03.20210,00 %
VaR 95 - 10 31.03.2021-2,98 %
VaR 99 - 10 31.03.2021-4,21 %
Sharpe Ratio 31.03.20211,87
Fondsstruktur

Aktienexposure per 31.03.2021

Top-Ten-Holdings per 31.03.2021

RatingKuponFälligkeit
Jyske Realkredit A/SAAA0,00 %01.07.20234,35 %
Landesbank Baden-WuerttembergAAA0,00 %21.02.20224,31 %
Belfius Bank SAAAA0,00 %30.01.20233,20 %
Sparebanken Vest Boligkreditt ASAAA0,00 %29.04.20223,08 %
Deutsche Pfandbriefbank AGAA+0,00 %05.09.20223,08 %
Deutsche Hypothekenbank AGAA+0,00 %12.09.20223,08 %
Stadshypotek ABAAA0,00 %10.11.20213,08 %
Highlights
  • Partizipation an den globalen Aktien - und Volatilitätsmärkten - ohne Kompromisse beim Thema Nachhaltigkeit eingehen zu müssen
  • Aktive Steuerung des Portfoliorisikos bei unterjähriger Verlustbegrenzung1
  • Vereinnahmung einer alternativen Risikoprämie
  • Investition ausschließlich in liquide und börsennotierte Instrumente
  • Nachhaltigere Umsetzung des bewährten Lupus alpha Return
Teamkonzept

Der Lupus alpha Sustainable Return setzt die erfolgreiche Strategie des Lupus alpha Return auf eine nachhaltige Art und Weise um. Er ist das Ergebnis einer jahrelangen, engen Zusammenarbeit des zuständigen Management Teams, das sich seit 2007 nicht verändert hat. Während sich das Team und das Anlagekonzept nicht verändert haben, wurden Strategien und Implementierungen fortlaufend weiterentwickelt. Darüber hinaus können die verantwortlichen Manager auf die bewährten Kompetenzen von Lupus alpha im Bereich Alternative Solutions zurückgreifen:

 

  • Großes, erfahrenes europäisches Portfolio Management- und Research-Team für Alternative Solutions mit mehr als 20 Experten
  • Eigenes quantitative Analysis-Team
  • Proprietäre Datenbanken
  • Kritisch hinterfragte Backtesting-Methoden
  • Methodisch sicheres, erfahrenes Risikomanagement
  • Vollständige Kontrolle der Tradingprozesse
Anlagekonzept

Lupus alpha Sustainable Return: Risikobewusst und nachhaltig investieren

 

Wer Zielrenditen erwirtschaften möchte, wird von der expansiven Geldpolitik von EZB und Fed vor große Herausforderungen gestellt. Klassische Aktieninvestments können bei diesem Problem Abhilfe schaffen, sind für viele Anleger jedoch nicht mit vertretbaren Risiken umsetzbar.

An diesem Punkt setzt die Strategie des Lupus alpha Sustainable Returns an. Sie ermöglicht risikobewussten Anlegern die Partizipation an den Ertragschancen der globalen Aktien- und Volatilitätsmärkte – und das bei aktiver Steuerung des Risikos sowie Berücksichtigung eines umfassenden ESG-Kriterienkatalogs. Der Fonds nutzt dazu Aktien und börsengelistete Derivate auf globale Aktien und Aktienindizes (insbesondere Futures und Optionen). Ein Basisportfolio aus liquiden Renten mit hoher Bonität bildet die Grundlage dafür.

Das Aktienexposure des Fonds wird diskretionär von den verantwortlichen Portfoliomanagern bestimmt. Hierdurch kann eine globale Ausrichtung erreicht werden ohne das „volle“ Risiko des jeweiligen Marktes auf den Investor zu übertragen. Die Aktiensensitivität des Portfolios bewegt sich zwischen 0% und 65% und wird nach Analysen von Marktumfeld, Volatilitätsstruktur und dem Abstand zur Wertuntergrenze regelmäßig adjustiert. Die globale Ausrichtung des Portfolios eröffnet den Investoren des La Return nicht nur attraktive Renditechancen, sondern auch signifikante Diversifikationsvorteile.

Für den Zugang zum Volatilitätsmarkt nutzt Lupus alpha seine langjährige Erfahrung im Umgang mit Volatilitätsstrategien. Ziel ist die Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie.

Die Strategie wird ergänzt durch das Management einer Wertuntergrenze von 90%. Hierdurch werden größere Verluste (>10% des eingesetzten Kapitals) mit möglichst großer Konfidenz vermieden.1 Gleichzeitig räumt die Grenze dem Portfolio den nötigen Risikospielraum ein um seine Zielrendite erreichen bzw. übertreffen zu können, statt frühzeitig Risiko abbauen zu müssen.

 

Anlageziel

Ziel des Fonds ist eine attraktive Parizipation an den Ertragschancen der globalen Aktien- und Volatilitätsmärkte bei gleichzeitiger Berücksichtigung eines umfassenden ESG-Kriterienkatalogs.  Durch aktive Steuerung des Risikos soll der maximale kalenderjährliche Verlust bei negativer Marktentwicklung auf -10% begrenzt werden.

 

Chancen & Risiken

Chancen:

 

  • Risikoreduzierte Partizipation an den globalen Aktienmärkten ohne Kompromisse beim Thema Nachhaltigkeit eizugehen
  • Attraktiver Performancebeitrag durch die Vereinnahmung der Risikoprämie Volatilität.
  • Im Vergleich zu aKtien meist geringere Verluste
  • Auch bei seitwärts verlaufenden Aktienmärkten attraktive Rendite

 

Risiken:

 

  • Addressausfallrisiken: Wenn Kontrahenten vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommen, können Verluste durch vermögensverfall von Ausstellern eintreten
  • Konzentrationsrisiken: Durch die Konzentration des Anlagevermögens auf wenige Märkte oder Vermögensgegenstände ist der Fonds von diesen wenigen Märkten/ Vermögensgegenständen besonders abhängig.
  • Risiko im Zusammenhang mit Derivatgeschäften: Derivatgeschäfte zu Absicherungszwecken verringern das Gesamtrisiko des Fonds, können jedoch die Renditechancen schmälern. Werden Geschäfte als Teil der Anlagestrategie mit Derivaten getätigt, kann sich das Verlustrisiko des Fonds zumindest zeitweise erhöhen. 
  • Operationale Risiken: Der Fonds kann Opfer von Betrug, kriminellen Handlungen oder Fehlern von Mitarbeitern der Gesellschaft oder externer Dritter werden. Schließlich kann seine Verwaltung durch äußere Ereignisse wie Brände, Naturkatastophen u. Ä. negativ beeinflusst werden.
  • Liquiditätsrisiken: In bestimmten Phasen, wie z.B. in Zeiten größerer Marktturbulenzen, kann es Schwierigkeiten geben, Vermögenspositionen zum gewünschten Zeitpunkt bzw. zum gewünschten Preis aufzulösen.
  • Marktrisiko: Die Wertentwicklung von Finanzproukten hängt von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab. 
Disclaimer

Es handelt sich hierbei um Fondsinformationen zu allgemeinen Informationszwecken. Die Fondsinformationen ersetzen weder eigene Marktrecherchen noch sonstige rechtliche, steuerliche oder finanzielle Information oder Beratung. Die dargestellten Informationen stellen keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung oder Anlageberatung dar. Sie enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentlichen Angaben und können von Informationen und Einschätzungen anderer Quellen/Marktteilnehmer abweichen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen wird keine Gewähr übernommen. Sämtliche Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Portfolio-Managers wieder und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die vollständigen Angaben zu dem Fonds sowie dessen Vertriebszulassung sind dem jeweils aktuellen Verkaufsprospekt sowie ggf. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht, zu entnehmen. Ausschließlich rechtsverbindliche Grundlage für den Erwerb von Anteilen an den von der Lupus alpha Investment GmbH verwalteten Fonds sind der jeweils gültige Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache verfasst sind. Diese erhalten Sie kostenlos bei der Lupus alpha Investment GmbH, Postfach 11 12 62, D-60047 Frankfurt am Main, auf Anfrage telefonisch unter +49 69 365058-7000, per E-Mail unter service@lupusalpha.de oder über unsere Homepage www.lupusalpha.de. Für Fonds mit Vertriebszulassung in Österreich erhalten Sie den aktuellen Verkaufsprospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen und den letzten geprüften Jahresbericht bzw. den letzten Halbjahresbericht darüber hinaus bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, der UniCredit Bank Austria AG mit Sitz in A-1020 Wien, Rothschildplatz 1. Anteile der Fonds erhalten Sie bei Banken, Sparkassen und unabhängigen Finanzberatern.

 

 

 

Weder diese Fondsinformation noch ihr Inhalt noch eine Kopie davon darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Lupus alpha Investment GmbH auf irgendeine Weise verändert, vervielfältigt oder an Dritte übermittelt werden. Mit der Annahme dieses Dokuments wird die Zustimmung zur Einhaltung der oben genannten Bestimmungen erklärt. Änderungen vorbehalten.

 

 

 

Lupus alpha Investment GmbH

 

Speicherstraße 49–51

 

D-60327 Frankfurt am Main

 

Portfolio Manager

Alexander Raviol
Partner, CIO Alternative Solutions


Stephan Steiger
CFA, CAIA, Portfolio Management Alternative Solutions